Alte Feuerwehrhäuser

Im Jahr 2010 bezog die Freiwillige Feuerwehr Ehmen das neue Feuerwehrhaus im Bockhorst. Dabei handelt es sich bereits um das vierte Domizil in der über 100-jährigen Geschichte der Feuerwehr.

Erstes Spritzenhaus

Das erste "Spritzenhaus" der Freiwilligen Feuerwehr bestand aus einem alten Schuppen auf dem damals gemeinde-eigenen Grundstück (heute Ecke Bossengang/Auguststr.). Die Leier befand sich außen am Gebäude und im rückwärtigen Anbau war die öffentliche Viehwaage untergebracht.

Leider liegt uns kein Bildmaterial des ersten Spritzenhauses vor.

Zweites Spritzenhaus an der Twetge

Im Jahr 1930 wurde für 4.200 Reichsmark ein neues Gerätehaus an der Twetge - heute Mörser Str./Auguststr. gebaut. Es bot ausreichend Platz, um die neu angeschaffte Motorspritze unterzustellen und hatte einen Schlauchturm zum Trocknen der gewaschenen Schläuche.

Am 20.03.1985 fiel das alte Spritzenhaus, das nach dem Umzug der Feuerwehr 1971 ins neue Feuerwehrhaus am Wasserturm als Altpapierlager genutzt wurde, einem Brand zum Opfer. Zum Zeitpunkt des Brandes waren ca. 15 Tonnen Altpapier im Gebäude gelagert.

Feuerwehrhaus am Wasserturm

Die Planungen für den Neubau begannen schon in den 60er Jahren. Nach erheblichen zeitlichen Verzögerungen konnte die Fahrzeughalle am Wasserturm am 15.12.1971 an die Freiwillige Feuerwehr Ehmen übergeben werden. Auf den geplanten Anbau der Unterrichts- und Aufenthaltsräume musste zunächst verzichtet werden, da die Mittel für den Bau des Kindergartens eingesetzt wurden.

Nachdem die Gemeinde Ehmen zum 1. Juli 1972 in die Stadt Wolfsburg eingemeindet wurde, baute diese einen Sozialtrakt an, der am 03.04.1976 bezogen werden konnte. Ende der 80er Jahre wurden die Klapptore durch Rolltore ersetzt.

Eine weitere letzte Baumaßnahme wurde 2003 mit dem Anbau einer Doppelgarage in Fertigbauweise durchgeführt. Dies wurde notwendig, weil ab dem Jahr 2004 der Abrollbehälter Dekon in Ehmen stationiert wurde und den Stellplatz des Mannschaftswagens in der Fahrzeughalle benötigte.

Die drei "Bauabschnitte"