News

Erste-Hilfe-Fortbildung

Über 20 Feuerwehrleute frischten ihr Wissen auf

Stabile Seitenlage

Kontrolle der Atmung

Herz-Lungen-Wiederbelebung

Unterweisung am Rettungswagen

Besichtigung des Rettungswagens

Die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr ist es Leben zu retten, oftmals entscheiden die ersten Minuten eines Einsatzes über Leben und Tod. Auch wenn die freiwilligen Feuerwehrleute keine Rettungsdienst-Tätigkeiten übernehmen, ist es unabdingbar, dass sie über eine fundierte Ersthelfer-Ausbildung verfügen, denn nicht selten trifft die Feuerwehr vorm Rettungsdienst an den Unglücksorten ein.

Zur Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse trafen sich daher am Samstag mehr als 20 Feuerwehrleute, darunter auch Kameraden aus Sülfeld und Mörse, im Ehmer Feuerwehrhaus zum Erste-Hilfe-Lehrgang. Durch die Ausbildung führten die Kameraden Thomas Sperling und Henning Cökoll von der Berufsfeuerwehr.

Neben den regulären Ausbildungsinhalten, wie z.B. der Hilfeleistung am Unfallort, dem Auffinden einer Person oder der Herz-Lungen-Wiederbelebung, wurde auch speziell auf die Belange der Feuerwehr eingegangen. Aus diesem Grund hatten die Ausbilder einen Rettungswagen mitgebracht, an dem z.B. die Entnahme und Handhabung der Trage geübt werden konnte.