News

Jahreshauptversammlung

Berichte, Ehrungen und Beförderungen

Geehrte und Beförderte der Jahreshauptversammlung

Um 20:00 Uhr fand im Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ehmen statt. Ortsbrandmeister Wolfgang Serling begrüßte eingangs die erschienenen aktiven und fördernden Mitglieder.

Rückblickend auf das zurückliegende Jahr konnte Serling von 48 Einsätzen berichten, zu denen die Ehmener Feuerwehrleute alarmiert wurden. Diese teilten sich auf 22 Feuer und 26 Technische Hilfeleistungen auf und wurden von den insgesamt 60 Kameraden der Einsatzabteilung abgeleistet.

Die Jugendfeuerwehr unter Leitung von Markus Grese ist mit 39 Mitgliedern sehr gut aufgestellt. Die Altersabteilung hat derzeit 20 Angehörige. Einen wichtigen Beitrag für die Schlagkraft der Feuerwehr leisten darüber hinaus die 306 fördernden Mitglieder.

Die Aus- und Fortbildung spielte auch im vergangenen Jahr eine wichtige Rolle. Neben dem Dienstbetrieb innerhalb der Ortsfeuerwehr wurden 28 Lehrgänge besucht, davon 9 an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz.

Ein großer Tagesordnungspunkt waren auch die Ehrungen und Beförderungen. Seit 15 Jahren fördernde Mitglieder sind Monika und Martin Bruhn, Werner Göke, Marga Gerloff, Irina Gohlke,Susanne Behnke, Günter Donath und Gunnar Meye. Erhard Karius, Wolfgang Mielke, Matthias Serling und Jürgen Müller unterstützen die Wehr seit 25 Jahren, Ernst Thiele, Willi Bengel und Helmut Mix bereits seit 40 Jahren.

Aus den aktiven Reihen konnte Ortsbrandmeister Serling Benjamin Schlotze zum Feuerwehrmann, Marcel Rosin zum Oberfeuerwehrmann und Patrick Leicht zum Hauptfeuerwehrmann befördern. Stadtbrandmeister Helmut von Hausen beförderte Markus Grese, Frank Stock und Heinz-Günther Bödeker zu Oberlöschmeistern, Dietmar Nehmsch zum Brandmeister und Bernd Dombrowski zum Oberbrandmeister.

Stadtbrandmeister von Hausen und der Leiter der Berufsfeuerwehr Manuel Stanke konnten außerdem Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vornehmen. Eberhard Grese erhielt das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige Verdienste im Feuerlöschwesen. Eberhard Sprenger wurde mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Hans-Jürgen Sgorsaly mit dem für 50-jährige Mitgliedschaft.