News

Ehmer Feuerwehr feierte ihr 100-jähriges Bestehen

Festwochenende mit Tag der offenen Tür, Haus- und Fahrzeugübergabe und Schlachtefrühstück

Übergabe des neuen Feuerwehrhauses und Fahrzeugs|v.l.n.r. Pastor Keitel, Stadtrat Borcherding, Ortsbrandmeister Serling, Oberbürgermeister Prof. Schnellecke, stv. Ortsbrandmeister Viehmeier, Ortsbürgermeister Kassel

Übergabe des neuen Feuerwehrhauses und Fahrzeugs|Viele Vertreter aus Rat, Verwaltung, Feuerwehr und den örtlichen Vereinen waren der Einladung gefolgt

Übergabe des neuen Feuerwehrhauses und Fahrzeugs|Kommandant Uwe Neidlinger von der Partnerwehr aus Baumgarten gratulierte

Tag der offenen Tür|Viele Bürger machten sich ein Bild von den neuen Örtlichkeiten

Tag der offenen Tür|Für die Verpflegung war bestens gesorgt

Tag der offenen Tür|Die Vorführungen des VGH-Brandschutzmobils wurden mit Interesse verfolgt

Tag der offenen Tür|Die Ehmer Feuerwehr informierte umfassend über den Brandschutz

Tag der offenen Tür|Viele Besucher informierten sich über die Fahrzeuge

Schlachtefrühstück|Die Fahrzeughalle war komplett gefüllt

Schlachtefrühstück|Für Gute Stimmung bei den über 300 Gästen sorgte die Big Band Tappenbeck

Die Freiwillige Feuerwehr Ehmen feierte in großem Rahmen ihr 100-jähriges Bestehen. Zu feiern gab es jedoch nicht nur das Jubiläum, sondern auch die Übergabe des neuen modernen Feuerwehrhauses am Bockhorst und die Übergabe des neuen Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs vom Typ HLF 20/16.

Am Samstag Vor- und Nachmittag lud die Ehmer Feuerwehr zum Tag der offenen Tür ein. Viele interessierte Bürger waren der Einladung gefolgt und konnten sich ein Bild vom neuen Feuerwehrhaus und vom neuen Fahrzeug machen. Mit großem Interesse verfolgten sie auch die Vorführungen am Brandschutzmobil der VGH aus Hannover. Die Ehmer Feuerwehr führte darüber hinaus eine Hilfeleistungsübung mit Schere und Spreizer vor. Die Nachbarfeuerwehr aus Fallersleben unterstützte nicht nur mit der Feldküche, sondern präsentierte auch ihre Drehleiter. Die Ehmer Jugendfeuerwehr kümmerte sich um die kleinen Gäste, die sich auf der Hüpfburg austoben konnten oder auch erste Löschübungen an der Spritzwand vornehmen konnten.

Direkt im Anschluss an den Tag der offenen Tür musste schnell umgebaut werden, denn um 19 Uhr begann der offizielle Teil der Festlichkeiten mit über 100 geladenen Gästen von Feuerwehr, Rat, Verwaltung und den Ehmer Vereinen. Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke war hocherfreut, der Ehmer Feuerwehr zu ihrem 100. Geburtstag das neue Feuerwehrhaus und das neue HLF offiziell übergeben zu können. Den göttlichen Segen erhielten Haus und Fahrzeug darüber hinaus durch den Ehmer Pastor Hartmut Keitel. Die Partnerfeuerwehr aus Baumgarten war mit einer 23-köpfigen Delegation angereist und nahm ebenfalls an allen Festlichkeiten teil. Musikalisch lockerten die Riedethaler mit ihren Einlagen die Veranstaltung auf.

Am Sonntag lud die Feuerwehr zum traditionellen Schlachtefrühstück ein, hier konnten in diesem Jahr alle interessierten Bürger teilnehmen. Der Einladung waren weit über 300 Personen gefolgt. Für die musikalische Untermalung und gute Stimmung sorgte die Big Band Tappenbeck. Das Schlachtefrühstück bildete den Abschluss des Jubiläumwochenendes.