News

Jahreshauptversammlung

63 Einsätze im vergangenen Jahr

Am Samstagabend fand ab 20 Uhr die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Ehmen im Dorfkrug Knigge statt. Ortsbrandmeister Wolfgang Serling konnte zu Beginn der Versammlung als Gäste Ortsbürgermeister Peter Kassel, Stadtbrandmeister Helmut von Hausen und den Leiter der Berufsfeuerwehr Johann Edelmann begrüßen.

In seinem Bericht konnte Serling über ein arbeitsreiches vergangenes Jahr berichten. Die Ehmer Feuerwehr wurde seit der letzten Jahreshauptversammlung zu insgesamt 63 Einsätzen alarmiert, davon 37 Brandeinsätze und 26 Hilfeleistungseinsätze. Ortsbrandmeister Serling lobte die gute Tagesverfügbarkeit von Einsatzkräften, auch die Zahl von Atemschutzgeräteträgern konnte erfreulicherweise weiter gesteigert werden. Zurzeit besteht die Feuerwehr aus 379 Mitgliedern, darunter 50 Aktive und 22 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Als größte Aufgabe für die nächsten eineinhalb Jahre sprach Serling den Neubau des Feuerwehrhauses an, das am Bockhorst entstehen soll und zum 100-jährigen Jubiläum im Oktober 2010 fertiggestellt sein soll.

Jugendfeuerwehrwart Markus Grese berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr. Die Jugendlichen nahmen an einigen Wettbewerben auf Stadtebene teil. Das Highlight war die Teilnahme am Stadtzeltlager im letzten Sommer. Im Gegensatz zu anderen Jugendfeuerwehren müssen die Ehmer derzeit nicht über Nachwuchssorgen klagen.

Ortsbürgermeister Kassel zeigte sich darüber erfreut, dass der Feuerwehrhausneubau endlich realisiert werden kann. Er dankte der Ehmer Feuerwehr für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Diesen Dank teilte auch Stadtbrandmeister von Hausen. Er freute sich, dass die Feuerwehr Wolfsburg auf eine "starke Truppe" aus Ehmen zurückgreifen kann. Der Leiter der Berufsfeuerwehr Johann Edelmann überbrachte die Grüße der Verwaltung und dankte der Ehmer Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr im vergangenen Jahr.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Holger Viehmeier berichtete ausführlich über den Neubau des Feuerwehrhauses und stellte der Versammlung die aktuellen Planungen vor. Er gab außerdem einen kurzen Ausblick auf die anstehende Bauphase.

Unter den Aktiven konnte Ortsbrandmeister Wolfgang Serling den Kameraden Hendrik Serling zum Feuerwehrmann befördern. Benjamin Bödeker und Sven Wittig wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Meike List ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau, Michael Kruse Hauptfeuerwehrmann. Stadtbrandmeister von Hausen beförderte die Kameraden Eberhard Grese zum Oberlöschmeister, Holger Viehmeier zum Brandmeister und Wolfgang Serling zum Oberbrandmeister. Er verlieh Heinz-Günther Bödeker das niedersächsische Abzeichen für 40 Jahre Feuerwehrdienst und Gerhard Klawuhn das Abzeichen für 50 Jahre Dienst. Für 60 Jahre Dienst ehrte er die Kameraden Karl-Heinz Steib, Friedrich Hotop und Heinz Sturm.

Für 15-jährige fördernde Mitgliedschaft wurden geehrt: Norbert Snehotta, Uwe Rahn, Herbert Gödeke, Klaus Bodner, Lothar Grosser, Peter Laupichler, Victor Schlaht, Marc Riemer, Rolf Krull, Fritz Kuhle, Bernd Sturm, Jürgen Rosse, Mathilde Ehlers-Hüther, Klaus Riemer, Angelika Roth, Peter Gast, Thomas Weigelt und Erich Spandau. Seit 25 Jahren sind Peter Eisenhauer, Heinz-Georg Maiwald, Herbert Maiwald, Rüdiger Steib, Walter Woischny, Edgar Stange und Gregor Breilich förderndes Mitglied. Friedrich Wolter sen. und Peter Schulz sind seit 40 Jahren fördernde Mitglieder.