News

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ehmen im Gasthaus Knigge

Um 20.00 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Wolfgang Serling im Gasthaus Knigge die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ehmen. Er konnte den Ortsbürgermeister Peter Kassel, den Leiter der Berufsfeuerwehr Johann Edelmann, den stellvertretenden Stadtbrandmeister Helmut von Hausen sowie den Stadtausbildungsleiter Ulrich Elert begrüßen.

In seinem Bericht sprach Serling rückblickend über ein "arbeitsreiches Jahr" 2006. So wurde die Ehmer Feuerwehr im Berichtszeitraum zu 52 Einsätzen alarmiert, davon 27 Brandeinsätze und 25 Technische Hilfeleistungen. Hervor hob Serling die drei Großbrände und die Einsätze mit der Feuerwehrbereitschaft beim Hochwasser im vergangenen Jahr. Die Freiwillige Feuerwehr Ehmen verfüge derzeit über einen Mitgliederstand von 364 Mitgliedern, von denen 52 Aktive Dienst leisten. Es habe im letzten Jahr insgesamt 52 Dienste gegeben, die Dienstbeteiligung sei zufriedenstellend. Weiterhin hob Serling die Tätigkeiten in der Brandschutzerziehung der Dritt- und Viertklässler hervor und blickte auch auf den Tag der offenen Tür zurück. Unzufrieden zeigte sich Serling über die "unbefriedigende Raumsituation" im Ehmer Feuerwehrhaus, die einen baldigen Neubau erforderlich mache.

Jugendfeuerwehrwart Markus Grese konnte berichten, dass momentan 17 Jugendliche der Ehmer Jugendfeuerwehr angehören. Man habe im letzten Jahr an allen Wettbewerben teilgenommen und sie auch mit guten Ergebnissen absolviert. Weiterhin blickte Grese auf das Zelten im Sommer am Tankumsee und auf die Fahrt nach Lübeck in den Herbstferien zurück. Zudem habe man im Dezember als erste Jugendfeuerwehr in Wolfsburg die Jugendflamme Stufe 2 abgenommen. Mit Freude konnte Grese berichten, dass dank der vielen Spenden in den letzten Jahren die Beschaffung eines neuen Zeltes für die Jugendfeuerwehr in die Wege geleitet werden konnte.

Ortsbürgermeister Peter Kassel übermittelte die Grüße des Ortsrates. Er sprach über den geplanten Neubau des Ehmer Feuerwehrhauses und über die angespannte Haushaltslage der Stadt Wolfsburg. Er zeigte sich jedoch optimistisch, dass das 100-jährige Jubiläum der Ehmer Feuerwehr im neuen Feuerwehrhaus gefeiert werden könne.

Helmut von Hausen, stellvertretender Stadtbrandmeister, übergab die Grüße des Stadtkommandos. Er bedankte sich stellvertretend für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr 2006.

Johann Edelmann, Leiter der Berufsfeuerwehr, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr. Er sprach kurz die derzeitige Situation der Leitstellendiskussion in Niedersachsen an und gab einen Ausblick über die Einführung des Digitalfunks.

In diesem Jahr standen auch einige Ämter zur Wahl. Neuer Gerätewart wurde Klemens Rosin, die personelle Besetzung der anderen zur Wahl stehenden Ämter hat sich nicht geändert: Kassierer bleibt Bernd Wittig, Sicherheitsbeauftragter ist weiterhin Eberhard Grese und das Amt des Schriftwartes wird weiterhin von Matthias List ausgeübt.

Aus der Jugendfeuerwehr konnte Julian Faff in den aktiven Dienst übernommen werden. Patrick Leicht, Marcel Rosin und Sascha Werner wurden zu Feuerwehrmännern befördert. Tanja Gödeke wurde zur Oberfeuerwehrfrau, Patricia Serling zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Petra Serling wurde durch das Stadtkommando zur Oberlöschmeisterin ernannt. Bernd Rieseler und Frank Stock erhielten das niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Mit dem Ehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Bernd Dombrowski und Lothar Ihlenburg ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen für 50-jährigen Dienst erhielten Gerhard Serling und Oswin Exner. Im letzten Jahr schieden drei Kameraden aus dem aktiven Dienst aus und wurden in die Altersabteilung überwiesen: es sind Gerhard Grese, Hans-Jürgen Sgorsaly und Karl Thiele.

Nach genau eineinhalb Stunden, um 21.30 Uhr, schloss Ortsbrandmeister Serling den offiziellen Teil der Versammlung.