News

Jugendflamme Stufe 1 und 2 in Ehmen abgenommen

Jeweils sechs Bewerber erhielten die Jugendflamme Stufe 1 bzw. 2

Bei der Dorfrallye

Prüfung am Standrohr

Erfolgreiche Bewerber der Stufe 1

Erfolgreiche Bewerber der Stufe 2

Elf Mitglieder der Jugendfeuerwehr Ehmen traten ab 15 Uhr am Feuerwehrhaus Ehmen zur Abnahme der Jugendflamme an. Fünf Bewerber wollten die erste Stufe der Jugendflamme erreichen und die übrigen sechs strebten die zweite Stufe an.

Während Jugendfeuerwehrwart Markus Grese die erste Stufe abnehmen konnte, wurde die zweite Stufe von Arne Stalhut und Stefan Krause, beide Mitglieder des Stadtjugendfeuerwehrausschusses, abgenommen. Zum ersten Mal überhaupt wurde in Wolfsburg die zweite Stufe der Jugendflamme abgenommen.

Alle Jugendlichen wurde zunächst auf eine ca. eineinhalbstündige Dorfrallye geschickt, bei der nicht nur ein Fragebogen ausgefüllt werden musste, sondern auch zwei Kontrollpunkte absolviert werden mussten.

Die Bewerber der Stufe 1 mussten im Weiteren ihr Können unter Beweis stellen, indem sie einen Notruf tätigten, Feuerwehrknoten legten und stachen und wasserführende Armaturen benannten und erklärten.

Die Bewerber der Stufe 2 hatten noch anspruchsvollere Aufgaben zu bewältigen. Sie mussten eine Unfallstelle gegen den Verkehr absichern, eine Saugleitung zusammen kuppeln, ein Standrohr setzen und per Losverfahren Geräte auf dem Löschfahrzeug finden und erklären.

Sowohl die Bewerber der Stufe 1 als auch der Stufe 2 stellten ihr Geschick mehr als genügend unter Beweis und so bestanden alle Teilnehmer die Prüfung. Unter Anwesenheit des Ehmer Ortsbrandmeisters Wolfgang Serling fand die Siegerehrung statt.

Mit der Jugendflamme Stufe 1 ausgezeichnet wurden Marvin Bothner, Dennis Schaumburg, Florian Schumann, Christian Rieseler, Heiko Krüger und Kim Viehmeier. Die zweite Stufe erhielten Marvin Faff, Julian Faff, Hendrik Serling, Lucas Harder, Marcel Werner und Heiko Krüger.